Christian Pohlert

Von 1975 bis 1982 absolvierte Christian-Matthias Pohlert in Hamburg ein Studium in Malerei und Grafik, später auch in Fotografie.1984 studierte er an der Filmschule der New York University.

Mit Journalismus kam er schon 1971 als Bote bei der ARD-Tagesschau des NDR in Berührung. Er war dort bis 1982 Assistent in der Filmabteilung. Anschließend volontierte er bei der Deutschen Presse-Agentur als Bildredakteur. Die Praxis des Fotoreporters lernte er dort und als Hospitant in der New Yorker Zentrale von Associated Press (AP) kennen.

Seit 1988 leitet er das Ressort Bildredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zu dem auch die Fotografen und das Bildarchiv gehören. Sonntagszeitung, Magazin, Woche und Metropol sind bis heute dazugekommen.

1999 hat er den Bildband „Bilder in der Zeitung – Journalistische Fotografie 1949 bis 1999“ herausgegeben, der den Deutschen Kodak-Fotobuchpreis 1999 erhielt. Seitdem bei der F.A.Z. auch dort ein Bild erscheint, gehört sein besonderes Augenmerk der ersten Seite dieser Zeitung.