Shortlist 2020

Die zwölf Finalisten in der Hauptkategorie des international renommierten Fotowettbewerbs Leica Oskar Barnack Award (LOBA), der in diesem Jahr bereits zum 40. Mal verliehen wird, stehen fest. Alle Shortlist-Kandidaten werden in den nächsten Wochen vorgestellt.

Shortlist Überblick

Shortlist Überblick

Die zwölf Finalisten in der Hauptkategorie des international renommierten Fotowettbewerbs Leica Oskar Barnack Award (LOBA), der in diesem Jahr bereits zum 40. Mal verliehen wird, stehen fest. Alle Shortlist-Kandidaten werden in den nächsten Wochen vorgestellt.

weiterlesen

Anastasia Taylor-Lind – 5km from the Frontline

Anastasia Taylor-Lind – 5km from the Frontline

Behutsamkeit sei ihre Herangehensweise an diese Serie gewesen, sagt Anastasia Taylor-Lind. Und so fuhr und fährt sie regelmäßig in die Ukraine, um dieselben Familien zu besuchen, mit ihnen Zeit zu verbringen und ihnen zuzuhören. Entstanden sind dabei Bilder der Nähe und des Lebens – auch wenn die Geschichte im Schatten eines Kriegs spielt.

weiterlesen

Matthew Abbott – Black Summer

Matthew Abbott – Black Summer

Von Juni 2019 bis zum März 2020 wüteten in Australien verheerende Buschfeuer. Nach einem Crashkurs bei der Feuerwehr in Sydney begab sich Matthew Abbott immer wieder direkt in die Brandgebiete. Nicht um immer neue Bilder der Feuerwalze festzuhalten, sondern um Folgen der Katastrophe zu zeigen. Seine Motive erzählen von Panik, Stoizismus und Tragik.

weiterlesen

Davide Monteleone – Sinomocene

Davide Monteleone – Sinomocene

Seine Arbeiten entstehen aus Interessen, die über seine Leidenschaft für Fotografie hinausgehen: In der Serie „Sinomecene“ erzählt Davide Monteleone am Beispiel Chinas in vielschichtigen Bildern von den globalen Auswirkungen wirtschaftlicher Expansion.

weiterlesen

Luca Locatelli – Future Studies

Luca Locatelli – Future Studies

Wie wollen wir leben? Das Langzeitprojekt des italienischen Fotografen visualisiert die Erforschung neuer Wege, wie wir in Zukunft auf unserem Planeten überleben und den gewaltigen Umweltproblemen begegnen können. Locatelli hinterfragt in seinen Motiven das vorherrschende Konzept des permanenten wirtschaftlichen Wachstums und eröffnet eine intensive Debatte über unsere Beziehung zu Natur und Technologie.

weiterlesen

Maïmouna Guerresi – Beyond the Border: A Journey to Touba

Maïmouna Guerresi – Beyond the Border: A Journey to Touba

In ihrem Werk findet die Multimediakünstlerin Metaphern für die spirituellen Verbindungen des Menschen zu allem, was ist. Mit ihrer Serie „Beyond the Border: A Journey to Touba“ stellt sie die Beziehung von Mensch und Umwelt in den Mittelpunkt und vermittelt darin eine nachdrückliche Botschaft: Wir müssen zu einem neuen Miteinander finden.

weiterlesen

Giovanni Cocco – Displacement: New Town No Town

Giovanni Cocco – Displacement: New Town No Town

Giovanni Cocco verdichtet dokumentarische Themen zu berührenden Metaphern. Mit seiner Serie „Displacement: New Town No Town“ widmet er sich der 2009 durch ein Erdbeben zerstörten Stadt L’Aquila in den Abruzzen. Die Trümmer wurden rasch beseitigt und provisorische Unterkünfte gebaut, doch die alte Heimat der Einwohner existiert nur noch als Erinnerung. Cocco dokumentiert nicht die Zerstörung, sondern beleuchtet die Frage, was eine Stadt zu einem lebenswerten Ort macht.

weiterlesen

Vincent Fournier – Space Project

Vincent Fournier – Space Project

In seiner seit 2007 produzierten Serie erzählt der französische Fotograf die Geschichte der Weltraumforschung von ihren Anfängen bis hin zu futuristischen Projekten wie der Nasa-Trägerrakete SLS, die zum Mars fliegen soll. Seine Aufnahmen eröffnen einen spannenden Diskurs über die zukünftige Bedeutung und Nutzung des Weltraums.

weiterlesen

Hashem Shakeri – Cast Out of Heaven

Hashem Shakeri – Cast Out of Heaven

Er sieht sich als Dokumentarist der Veränderung: Mit „Cast out of Heaven“ beschäftigt sich Hashem Shakeri mit den Fragen des Exils und der Entfremdung. Die Serie ist der zweite Teil einer Trilogie über den zeitgenössischen Menschen.

weiterlesen

Cristina de Middel – Journey to the Center

Cristina de Middel – Journey to the Center

In einer Mischung aus realen und fiktionalen Elementen, die sie „expanded documentary“ nennt, entwirft Cristina de Middel Bilder, die zur Reflexion anregen. Ihr fotografisches Essay „Journey to the Center“, in dem sie Phänomenen am Rand der Migrationsrouten in Mexiko nachspürt, ist durch Atmosphäre und Symbole in einem der bekanntesten Werke von Jules Verne, „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, inspiriert.

weiterlesen

Ragnar Axelsson – Arctic Heroes

Ragnar Axelsson – Arctic Heroes

Für den isländischen Fotografen ist der grönländische Schlittenhund einer der größten Helden, die der Norden je gekannt hat. Seine Serie ist eine in Schwarzweiß fotografierte Hommage nicht nur an die Hunde, sondern auch an die durch die dramatisch fortschreitende Erderwärmung verschwindende Kultur der Arktis.

weiterlesen